logo-transparent
SASA

Herzlich willkommen!

 

was ist Ihr Lieblingsplatz? Mein Lieblingsplatz wechselt mit den Jahreszeiten.

Mitten im Sommer gefällt es mir am Ufer eines Sees, leicht versteckt unter alten Bäumen, am besten.  Alles spiegelt sich im Wasser. Die Mücken tanzen und die Schwalben fliegen unermüdlich, um Insekten für ihre Jungen zu fangen.

Im Herbst, wenn die Blätter wie Schneeflocken vom Himmel fallen
und der Nebel die Bäume verzaubert, bin ich am liebsten im Wald.

Im Winter ist mein Lieblingsplatz am Küchentisch mit Blick aufs Futterhaus. Dort kann ich die Sperlinge, Meisen, Finken, Rotkehlchen, Stieglitze, Zaunkönige, Kleiber, Dompfaffen, Erlenzeisige und Spechte in Ruhe beobachten.

Und jetzt im Frühling liebe ich den Platz im Garten, wenn dort die Schneeglöckchen, Märzenbecher und Krokusse durch die erwärmte Erde emporsprießen und die Hummeln ihre erste Mahlzeit zu sich nehmen. 

Apropos Insekten: In Deutschland sind mancherorts bis zu 80 % der Insekten verschwunden. Die Gründe sind vielfältig.

Gegen dieses Insektensterben kann jeder einen Beitrag leisten.
Viele Gartenbesitzer gehen mit gutem Beispiel voran. Sie säen insekten-
freundliche Blumenwiesen, legen Trockenmauern an, bauen Insektenhotels und sorgen dafür, dass Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten während der gesamten Vegetationsperiode einen gedeckten Tisch vorfinden. Eine Win-win-Situation, denn im Gegenzug bestäuben verschiedene Insekten die Pflanzen und sorgen somit für ihr Fortbestehen.

Liebe Gartenfreunde, haben Sie Ihren Garten zum Hummel-, Bienen- oder Schmetterlingsparadies umgestaltet? Lassen Sie es uns wissen und geben Sie Ihre Tipps den Leserinnen und Lesern der  weiter. Somit können wir über gute Beispiele berichten und zeigen Hobbygärtnern neue Wege. Für die kleinen Gartenhelfer zählt jede Nahrungsquelle – machen Sie mit!

Ihr Allgäuerinnen-Team